Ü-60-Messe 2016 - Seniorenbeirat-Waldkraiburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Großer Andrang bei der Ü-60-Messe

An den Infoständen in der Studiogalerie und im Foyer drängten sich die Besucher. Bei den Vorträgen im kleinen Saal gab es nur noch wenige freie Stehplätze. Und der Gratiskuchen war schon nach kurzer Zeit verputzt. Kein Wunder, dass Erika Fischer, Vorsitzende des Seniorenbeirats, nach der Ü60-Messe ein rundum positives Fazit zog. Das neue Konzept, Info-Messe und Unterhaltungsnachmittag zu trennen und künftig im jährlichen Wechsel zu veranstalten, ist voll aufgegangen.


Mit Unterstützung der Stadt hatte das engagierte Team des Seniorenbeirats die Info-Messe im Haus der Kultur vorbereitet, mit der die Stadt Waldkraiburg dem demografischen Wandel Rechnung trägt, wie Bürgermeister Robert Pötzsch zur Eröffnung sagte. Immerhin fast 30 Prozent der Waldkraiburger sind laut aktuellen städtischen Statistiken 60 Jahre und älter, Tendenz steigend. Und an diese Zielgruppe wendet sich die Ü 60-Messe.
 
Viele hundert Besucher aus der Stadt, aber auch aus dem Umland nutzten das vielfältige Angebot, verfolgten bei Kaffee und Kuchen das Programm im kleinen Saal. Gesundheitsthemen standen dort bei

  
den Vorträgen von Apothekerin Susanne Engelmann (Kampf dem Bluthochdruck)



und Dr. Stephan von Clarmann (Sturzprophylaxe) im Vordergrund, ehe Wäsche Wachutka und „Mode am Berliner Platz“ bei einer  Modenschau aktuelle Modelle präsentierten.

Im Foyer und in der Studiogalerie hatten mehr als 25 Aussteller ihre Info-Stände aufgebaut. Sozialverbände und Behörden, Senioreneinrichtungen und Vereine, Pflegeheime und -dienste sowie zahlreiche gewerbliche Betriebe und Dienstleister deckten ein breites Spektrum rund ums Thema Älterwerden ab. An allen Ständen fanden die Besucher kompetente Gesprächspartner, ob es nun um einen Platz im Seniorenheim, um Gesundheitsanwendungen, Patientenverfügung, Seniorenreisen oder Angebote für aktive Senioren ging, die sich gerne mit ihren Kompetenzen und Fähigkeiten ehrenamtlich einbringen wollen. Reges Interesse fand etwa das geplante Reparatur-Café, das die Freiwilligenbörse „Lichtblick“ gemeinsam mit dem AWO-Projektehaus Jagus und dem Familienzentrum auf die Beine stellen will.
Was für die einen wichtige Informationen brachte, war für die anderen, die Aussteller, Gelegenheit, sich bekannt zu machen oder ihr Angebot in Erinnerung zu bringen. So rührte etwa die Diabetiker-Sportgruppe im Reha-Sportverein die Werbetrommel. Bei den spielerischen Gymnastikübungen, die der Verein jeden Freitagabend anbietet, sind noch Plätze frei.
Anders als bei den vorangegangenen Ü 60-Messen litten die Aussteller diesmal nicht unter der übermächtigen Konkurrenz des zeitgleichen Unterhaltungsprogramms im großen Saal. Der bunte Nachmittag ist im nächsten Jahr geplant. Die Info-Messe steht dann wieder an einem Sonntag 2018 an


Ü60-Messe am 5.Juni 2016 in Waldkraiburgs Haus der Kultur

Der Seniorenbeirat lädt in Zusammenarbeit mit der Stadt herzlich ein zur Ü60- Messe.
Ein großes Angebot erwartet am Sonntag, 5.Juni 2016, Senioren, aber auch Jüngere im Foyer, der Galerie und im Innenhof des Hauses der Kultur.
Der Tag, der Informationen und geselliges Beisammensein mischt, dauert von 13.00 bis 17.00 Uhr. Zahlreiche Firmen, Vereine, Institutionen und Geschäfte bieten an ihren Ständen eine Ausstellungsvielfalt rund um viele verschiedene Themen des Älterwerdens, wie Gesundheit und Ernährung, Fitness, Massagen, Kosmetik und Frisuren, Schmuck, Mode und Wäsche, Accessoires und Reisen. Dazu gibt es kostenlose Essensproben der Malteser, des Roten Kreuzes und von Somitas.
Auch Kaffee und Gratiskuchen werden angeboten.

Im Kleinen Saal und im Foyer läuft folgendes Begleitprogramm:
13.00 Uhr: Eröffnung durch Bürgermeister Robert Pötzsch
14.00 Uhr: Übungen zur Sturzprävention durch Dr. Stephan von Clarmann
15.00 Uhr: Kampf dem Bluthochdruck mit Apothekerin Susanne Engelmann
16.00 Uhr: Modenschau Wäsche Wachutka und Mode am Berliner Bär
Erika Fischer

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü